Mit HEIMFROST essen wie Gott in Frankreich

Vom 7. bis zum 29. Juli führt die 105. Tour de France über 21 Etappen und mehr als 3.000 Kilometer quer durch Frankreich. Nicht nur Radsportfans lieben es, den Fahrern beim Klettern und Spurten durch abwechslungsreiche Landschaften zuzuschauen. Das macht Lust auf einen Frankreichurlaub und Appetit auf die französische Küche.

 

Start in den Tag: Frühstück auf Französisch

Franzosen starten übersichtlich in den Tag: Ein Baguette, ein Croissant mit guter Butter, dazu Marmelade und ein Kaffee – mehr brauchen sie nicht. Für die meisten ist das Baguette auch danach noch ein schmackhafter Begleiter durch den Tag und taucht z.B. als Appetithappen vor den Menüs oder Beilage dazu wieder auf. Mit Käse, Wurst oder Salat belegt ist es zudem ein beliebter Snack für zwischendurch.

 

Nicht ohne mein Menü: Schlemmen am Mittag oder Abend

Für Franzosen ist Essen keine Nahrungsaufnahme, sondern Genuss. So nehmen sie sich mindestens einmal am Tag viel Zeit für ein Essen mit mehreren Gängen – von der Vorspeise übers Hauptgericht bis zur Käseplatte, Dessert und Mokka. Voilà! Holen Sie sich doch im Alltag eine kleine Portion Frankreich nach Hause: Wie wäre es zum Beispiel mit einer Französischen Hähnchenpfanne, angerichtet auf einem Bett aus Gemüse-Ratatouille. Dazu passen gut Reis, Eierspätzle oder Backofen frites.

 

Quiche und Flammkuchen für gesellige Runden

Übrigens: Rudelgucken macht auch beim anspruchsvollsten Radrennen der Welt Spaß. Warum nicht Freunde einladen und beim gemeinsamen Essen und Trinken das Lieblingsteam anfeuern? Eine leckere Quiche auf dem Tisch ist genau das richtige, denn sie lässt sich gut vorbereiten und kann kurz vor Eintreffen der Gäste fertig gebacken werden. Dazu einfach ausreichend viele Scheiben unseres Blätterteigs für die Quiche- oder Tarteform ausrollen und sie Form damit ausfüllen. Als Belag eignet sich z.B. Gemüse wie Zucchini, Blattspinat, Markerbsen, Wildlachsfilet oder Speckwürfel. Dann den Belag mit einer gut gewürzten Mischung aus Eiern, Käse und Sahne übergießen und im Ofen backen. Dazu passt gut ein frischer Salat. Oder Sie probieren einmal unseren knusprig-dünnen Elsässer Flammkuchen mit Zwiebeln, Rauchfleisch, rohem Schinken und Crème fraîche. Ein Glas Weißwein oder Rosé aus der Serie Unser Hauswein rundet die Mahlzeit perfekt ab.

 

Darf’s noch ein Dessert sein?

Kein Menü ohne leckeres Dessert – das finden nicht nur unsere genussfreudigen Nachbarn. Ganz oben auf ihrer Beliebtheitsskala steht nach wie vor die Mousse au Chocolat. Mit unserer Pulvermischung samt echten Schokoladenstückchen gelingt sie garantiert. Servieren Sie sie doch auf einem Saucenspiegel oder mit leckeren Früchten wie Erdbeeren, Himbeeren oder Schattenmorellen.

← Zurück ↑ Nach oben AGB Datenschutz Impressum
Abbildungen sind Serviervorschläge.