Sonnenschein und Wärme sind toll, aber sie belasten den Körper. Reichlich trinken und leicht Bekömmliches essen hilft uns dabei, Kreislaufproblemen vorzubeugen und den Flüssigkeitshaushalt auszugleichen. Mit unseren Tipps gelingt Ihnen das.

Leichte Gerichte: So schmeckt uns der Sommer

Achten Sie darauf, statt großer Mahlzeiten kleine und mehrere Portionen über den Tag verteilt zu essen. Die mediterranen Länder machen uns das vor. So kann der Körper die Nahrung leichter verdauen. Dabei sollten frische (Blatt-)Salate z.B. mit unserer 8-Kräuter-Komposition  angereichert, Gemüse wie unser Paprikastreifen-Mix, Broccoli oder Sommergemüse mit vielen leckeren Sorten ganz oben auf der Liste stehen. Schließlich spendet Gemüse nicht nur Vitamine und Mineralstoffe, sondern enthält zusätzlich viel Wasser. Auch mageres Fleisch wie Hähnchenbrustfilets oder Truthahnsteaks, aber auch Fisch wie Filets vom Seelachs, Kabeljau oder Wildlachs passen gut zur Ernährung im Sommer. Nehmen Sie statt Soßen oder Panade pflanzliche Öle wie unser Olivenöl zum Braten und Anreichern. Das belastet Körper und Verdauung nicht zu sehr und sorgt für Wohlgefühl.

Obst und Gemüse tun dem Kreislauf gut

Obst kommt bei hohen Temperaturen immer gut: Vor allem Zitrusfrüchte liefern jede Menge Wasser und haben einen kühlenden Effekt. Wassermelonen enthalten gut 90 Prozent Wasser und viele Mineralstoffe sowie Vitamine. Auch Gemüsesäfte – z.B. aus Tomaten, Möhren und/oder Broccoli löschen nicht nur den Durst, sondern machen auch auf gesunde Weise satt. Zudem enthalten sie Vitamine und Mineralstoffe. Einfach morgens zubereiten, in eine Flasche füllen und über Tag trinken. Übrigens: Ein Becher Joghurt mit etwas Früchten – wie Erdbeeren oder Himbeeren – ersetzt bei Hitze eine kleine Mahlzeit, ohne den Kreislauf und Darm zu belasten.

Perfekte Durstlöscher: Infused Water & Co.

Ausreichend trinken ist bei Hitze wichtig – drei Liter oder mehr am Tag dürfen es da ruhig sein. Neben ungesüßten Früchte- und Kräutertees sind stilles Mineralwasser oder Leitungswasser die besten Durstlöscher. Für mehr Trinkspaß sorgt das so genannte Infused oder auch Detox Water: Das ist mit Früchten oder Gemüse aufgepepptes Wasser. Einfach die Zutat(en) nach Wahl – z.B. Gurkenstückchen oder Erdbeeren – in ein großes Glas oder einen Krug geben und mit Wasser auffüllen. Unser Tipp: Das Trinken von Gemüsebrühe, z.B. mit unserem Instantpulver für Delikatess-Suppen hilft, den hohen Natriumverlust durchs Schwitzen auszugleichen.

Kühlendes Eis? Besser nicht!

Fans von Milch- und Fruchteis müssen jetzt stark sein: Denn Experten wie die von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung raten bei hohen Temperaturen von Speise-Eis und Eiswürfeln in Getränken ab. Zwar hat man beim Lutschen und Trinken ein Erfrischungsgefühl, doch unser Körper muss das Eis im Körper vor dem Verdauen erst erwärmen und dadurch schwitzen wir noch mehr. Dann besser wie die Wüstenvölker warme Sachen trinken, wie z.B. Tee mit frischen Pfefferminzblättern.

← Zurück ↑ Nach oben AGB Datenschutz Impressum
Abbildungen sind Serviervorschläge.